HannoverscheMediumInvest offiziell Baustein des Stiftungsvermögens

Das RenditeWerk hat den renditeorientierten Mischfonds HannoverscheMediumInvest mit dem Siegel „Baustein des Stiftungsvermögens“ ausgezeichnet. Wir erklären, welche Vorteile er im Vergleich zu traditionellen Stiftungsfonds bietet.

Kapital zu sichern und gleichzeitig konstante Erträge zu erzielen, ist für Stiftungen von großer Bedeutung. Immerhin wollen die meist gemeinnützigen Stiftungsziele finanziert werden. Traditionelle Stiftungsfonds setzen daher meist auf risikoarme Anleihen. Doch gerade in Niedrigzinsphasen sind diese Strategien alles andere als ertragreich. Eine zukunftsorientierte diversifizierte Anlagestrategie, die jede Menge Expertenwissen voraussetzt, müssen sich die Stiftungen aber nicht selbst überlegen. Stattdessen können Sie auf Fonds wie den HannoverscheMediumInvest setzen. Der ausgewogenen, ausschüttenden Mischfonds der WAVE Management AG hat kürzlich das Siegel des RenditeWerks erhalten, das ihm die Eignung als Stiftungsfonds attestiert. Warum?

  • Ziel des Fonds ist ein möglichst hoher Wertzuwachs.
  • Das Portfolio des Mischfonds setzt sich jeweils etwa zur Hälfte aus Aktien und Anleihen zusammen.
  • Das mittel- bis langfristig angelegte Rentenportfolio sorgt für Sicherheit, Aktien und Derivate sichern die Erträge.
  • Das Portfoliomanagement überzeugt mit einer schnellen Reaktionsfähigkeit und steuert den Fonds aktiv und situationsgerecht.
  • Der Fonds schüttet in der Regel einmal im Jahr aus, Zwischenausschüttungen sind möglich. Die durchschnittliche Rendite liegt bei 1,90 Prozent.
  • Erträge in Höhe von 15 Prozent sind dank einer Aktienquote von mindestens 25 Prozent steuerfrei.

HannoverscheMediumInvest auch als Stiftungs-Alleinanlage geeignet

Gleichzeitig verleiht RenditeWerk dem Fonds auch das FRANK-Siegel. Dieses attestiert ihm Flexibilität, Renditestärke, eine nötige Absicherung, ein nachhaltiges, durchdachtes Konzept sowie Kostenbewusstsein. Somit eignet er sich auch als Stiftungs-Alleinanlage.

Für Stiftungen, die auf der Suche nach einer offensiveren Ausrichtung sind, um höhere Erträge zu erzielen, ist der HannoverscheMediumInvest also eine gute Wahl.  Durch die Möglichkeit der aktiven Steuerung der Aktien- und Rentenallokation will das Fondsmanagement erreichen, dass Anleger einerseits an steigenden Märkten teilhaben und gleichzeitig mögliche Kursverluste begrenzt werden. So wurde beispielsweise in Folge der aktuellen Corona-Krise der Aktienanteil deutlich gesenkt und der Rentenanteil erhöht.

Weiterführende Informationen

Mehr über die Eignung des HannoverschenMediumInvest lesen Sie im Fondsportrait des RenditeWerks und im dazugehörigen Artikel.

> RenditeWerk Fondsportrait

> Gastbeitrag: Wohin mit Stiftungsvermögen in stürmischen Zeiten?