Nach­hal­tig­keit

Klarer Kurs bei jeder Wind­stärke

Erfolg beginnt mit einem klaren Kurs – das ist unsere Über­zeu­gung.

Envi­ron­mental, Social, Gover­nance: ESG

Unter Nach­hal­tig­keit werden die drei Themen­be­reiche Umwelt, Soziales und eine gute Unter­neh­mens­füh­rung subsu­miert. In Anleh­nung an die engli­sche Über­set­zung spricht man auch von Envi­ron­mental, Social und Gover­nance oder kurz von ESG. 

Umwelt­be­zo­gene Krite­rien umfassen z. B. den Energie-​ und Rohstoff­ver­brauch in der Produk­tion oder den Ener­gie­ver­brauch einzelner Produkte. Zu den sozialen Krite­rien zählt z.B. der Umgang mit Mitar­bei­tern und Zulie­fe­rern. Bei einer verant­wor­tungs­vollen Unter­neh­mens­füh­rung geht es z. B. um den Schutz der Aktio­närs­rechte oder die Bekämp­fung von Korrup­tion.

Wie wir ESG leben - Nach­hal­tig­keit in unserem Invest­ment­pro­zess

Auch wir bei der WAVE möchten den Beitrag leisten, unseren Kunden verant­wor­tungs­be­wusste und nach­hal­tige Anla­ge­lö­sungen anzu­bieten. Daher spielen die ESG-​Kriterien eine wich­tige Rolle bei unseren Invest­ment­ent­schei­dungen. 

Für unsere Konzern­an­lagen fließen ESG-​Kriterien auf jeder Ebene der Port­fo­lio­kon­struk­tion ein. Um sicher­zu­stellen, dass wir hierbei über alle notwen­digen Infor­ma­tionen (sowohl in quan­ti­ta­tiver als auch in quali­ta­tiver Hinsicht) verfügen, arbeiten wir mit MSCI ESG zusammen, einem global führenden Anbieter von Nach­hal­tig­keits­ana­lysen und Ratings im Bereich Umwelt, Soziales und Unter­neh­mens­füh­rung. 

In unserem Prozess werden die Unter­nehmen selek­tiert, die hohe Stan­dards in Bezug auf unter­neh­me­ri­sche, soziale, ethi­sche und ökolo­gi­sche Krite­rien erfüllen und einhalten. Konkret bedeutet das: In einem ersten Schritt werden Unter­nehmen ausge­schlossen, deren Kern­ge­schäft in einem der folgenden Bereiche liegt:

  • Land­minen und Streu­bomben
  • Kohle­ver­stro­mung
  • Fracking und Terrsand

Neben den genannten Ausschlüssen legen wir zusätz­lich einen beson­deren Stel­len­wert auf Posi­tiv­kri­te­rien. Hierbei werden Emit­tenten von Aktien und Anleihen aussor­tiert, deren ESG-​Einzelwerte unsere Mindest­an­for­de­rungen an ökolo­gi­sche, soziale und Governance-​Standards nicht erfüllen. Zudem inves­tieren wir nicht in ein Unter­nehmen, wenn sehr schwere Verstöße gegen die Prin­zi­pien des UN Global Compact fest­ge­stellt wurden und keine über­zeu­gende Perspek­tive zur Behe­bung der Miss­stände vorhanden ist.

Weitere Erläu­te­rungen finden Sie in unseren "Infor­ma­tionen zur Nach­hal­tig­keit".

Für unseren Publi­kums­fonds WAVE Total Return ESG haben wir die Vorgaben erwei­tert und restrik­ti­vere Nach­hal­tig­keits­maß­stäbe für mögliche Inves­ti­tionen ange­setzt. Einzel­heiten hierzu finden Sie in der Erklä­rung zum Nach­hal­tig­keits­an­satz des Fonds.

Transparenzlogo (Eurosif)

Quali­täts­stan­dard für nach­hal­tige Geld­an­lagen

Unser Nach­hal­tig­keits­fonds WAVE Total Return ESG ist mit dem Euro­päi­schen Trans­pa­renz Kodex ausge­zeichnet. Der Trans­pa­renz Kodex wird von EUROSIF (European Sustainable and Respon­sible Invest­ment Forum) vergeben. Seit Mai 2008 gibt es dieses Siegel für Publi­kums­fonds, das dem Anleger ermög­licht, schnell und sicher fest­zu­stellen, dass die Anla­ge­stra­tegie den Nach­hal­tig­keits­vor­gaben des Euro­päi­schen Trans­pa­renz Kodex entspricht.

Mit diesen Maßnahmen, die wir fort­wäh­rend weiter­ent­wi­cken und anpassen, leisten wir aktiv unseren Beitrag für eine nach­hal­tige Zukunft.